Electronics Goes Green 2024+

Angesichts der rasanten technologischen Entwicklung ist es von entscheidender Bedeutung, Umweltaspekten Vorrang einzuräumen und umweltfreundliche Prozesse und Produkte in der gesamten Wertschöpfungskette der Branche zu fördern. Da sich die Elektronik inzwischen nahezu in jeden Aspekt unseres Lebens integriert, besteht die Aufgabe, die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen dieser technologischen Vielfalt verantwortungsvoll zu steuern. Die Klimaziele großer Tech-Unternehmen und veränderte Anforderungen von Konsument*innen bezeugen, dass Nachhaltigkeit ein zentrales Kriterium in der Produktion sowie Nutzung elektronischer Geräte ist.

Doch die Umsetzung der grünen Visionen ist komplex und erfordert weitergehende Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Wie können Umweltauswirkungen von etablierten, aber auch neuen Technologien sowie Materialien reduziert werden? Wie können verlässliche Daten zur Lebenszyklusanalyse elektronischer Komponenten, insbesondere ICs, gemessen und vergleichend ausgewertet werden?

Auf der Konferenz werden Lösungen für bestehende Hindernisse und neue Fortschritte auf diesem Gebiet präsentiert. Ein weiteres wichtiges Thema wird die Herstellung von elektronischen Produkten unter fairen Arbeitsbedingungen und frei von Konfliktrohstoffen sein. Nicht zuletzt werden Aspekte der Kreislaufwirtschaft – vom europäischen Recht auf Reparatur bis hin zur Umsetzung digitaler Produktpässe – diskutiert. Damit vereint die Konferenz Perspektiven einer vernetzten Zukunft mit Know-How zur Ressourceneffizienz sowie Kreislaufwirtschaft und hilft so, die Weichen für eine nachhaltige Tech-Branche zu stellen.

Electronics Goes Green 2024+
From silicon to sustainability
Konferenz / 18. – 20. Juni 2024 / Berlin

More Informationen