watttron gewinnt den WPO Award 2022

Veröffentlicht am

11. Mai. 2022

Veröffentlicht von

Jetzt teilen:

Pressemitteilung watttron vom 10. Mai 2022

Freital (Sachsen), 10. Mai 2022

Seit Dezember 2021 darf watttron sich als „Finalist“ des World Packaging Award 2022 bezeichnen und fieberte der Preisverleihung am 4. Mai lange Zeit entgegen. Die Preisverleihung fand am Mittwochabend im Rahmen der Messe Ipack Ima in Mailand statt. Die WPO Awards werden einmal im Jahr verliehen. Insgesamt gab es dieses Jahr eine Rekordbeteiligung von weltweit 440 Bewerbungen aus 37 Ländern. Watttron wurde im Bereich „Packaging Excellence“ mit ihren innovativen digitalen Siegelwerkzeugen als Sieger von der Jury ausgezeichnet. Den Preis bekommt die Firma für ihre Neuentwicklung am Produktbeispiel „Apfel – Quetschies“ hergestellt von der französischen Firma Materne, welche Teil der MOM Group ist.

„Wir freuen uns riesig, dass wir als Gewinner bei diesem international bekannten Wettbewerb der Verpackungsbranche ausgewählt wurden.“ sagt Marcus Stein, CEO der watttron GmbH. „Die Messetage auf der Ipack Ima haben uns gezeigt, dass wir mit unseren digitalen Siegelsystemen einen echten Mehrwert und großen Beitrag zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der gesamten Verpackungsbranche für die Maschinenhersteller und auch Endanwender bieten können.“

Die Expertenjury kürte watttron zum Gewinner in ihrer Kategorie, weil mit den neuartigen Siegelsystemen die stabile Verarbeitung von recycelbaren Mono-Kunststofffolien sowie biobasierten und recycelten Materialien ohne Effizienzverluste garantiert werden kann. Außerdem sind sie ein wichtiger Baustein für den Ausbau der Kreislaufwirtschaft. Nachhaltigkeit und Effizienz speziell bei Verpackungen sind genau die Themen, die watttron antreiben. Mit dem Einsatz der watttron Technologie können Ressourcen geschont werden.

Das sächsische Technologie-Startup watttron entwickelt und produziert neuartige Heizsysteme, die in Industrieprozessen zum punktgenauen Temperieren eingesetzt werden. Die patentierte Heiztechnologie ermöglicht u.a. die Optimierung von Verpackungen im Hinblick auf den Material- und Energieeinsatz. Das Verfahren gestattet die präzise Temperatursteuerung auch bei großen zu heizenden Flächen und erleichtert damit die Verarbeitung von biobasierten und recycelten Materialien.

Prof. Pierre Pienaar (Präsident bei World Packaging Organisation); Ton Knipscheer (Vertriebsleiter bei watttron), Frederic Mathis (Vize – Präsident der MOM Gruppe) und Marcus Stein (CEO bei watttron) während der Preisverleihung (v.l.n.r.) © World Packaging Organisation

Für Rückfragen:
Kathrin Eckhardt, Marketing Manager
watttron GmbH, Dresdner Straße 172c, 01705 Freital
Telefon: +49 351 271 808 09 , E-Mail: kathrin.eckhardt@watttron.com
Internet: www.watttron.de

Vollständige Pressemitteilung von watttron