Sächsischer Transferpreises geht an Prof. Dr. Dr. Karl Leo

Veröffentlicht am

20. Jun. 2019

Veröffentlicht von

Jetzt teilen:

Der Sieger des Sächsischen Transferpreises ist Prof. Dr. Dr. Karl Leo von der TechnischenUniversität Dresden. Er wurde vom Sieger des Sächsischen Gründerpreises2016, der Senorics GmbH, vorgeschlagen.

Am Integrated Center for Applied Physics and Photonic Materials (IAPP)der TU Dresden wird unter der Leitung von Prof. Dr. Karl Leo seit mehrals 20 Jahren an organischen Halbleitern geforscht. Nach zahlreichenerfolgreichen Ausgründungen konnte 2018 ein Patentportfolio in die jüngste Ausgründung Senorics transferiert werden. Des Weiteren konnten neuartige Sensoren entwickelt werden, die eine berührungslose und hoch genaue Distanzmessung erlauben. Zudem konnte dank der Initiative und den Anstrengungen von Prof. Karl Leo Senorics eine Seed-Finanzierungsrunde über 2.3 Millionen Euro schließen.

Mehr Informationen: futureSAX-Innovationskonferenz_2019___Wirtschaftsminister_Martin_Dulig_praemiert_die_Gewinner_der_Saechsischen_Gruender-__Transfer-_und_Innovationspreise