Prof. Harald Kuhn ist neuer Institutsleiter am Fraunhofer ENAS

Veröffentlicht am

05. Okt. 2020

Veröffentlicht von

Jetzt teilen:

Zum 1. September 2020 übernimmt Prof. Dr. Harald Kuhn die Leitung des Fraunhofer-Instituts für Elektronische Nanosysteme ENAS in Chemnitz. Parallel dazu ist er als Professor an die Technische Universität Chemnitz berufen worden. Dort übernahm er ab 1. September 2020 die von »Mikrotechnologie« zu »Smart Systems Integration« umgewidmete Professur der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik.
Prof. Kuhn war zuletzt als Direktor bei der Infineon Technologies AG in Regensburg beschäftigt und leitete die Abteilung »Automation & Equipment Technology«. Mit seiner Berufung an das Fraunhofer ENAS steht ein erfahrener Experte, der Praxisorientierung und Interdisziplinarität zukunftsorientiert verbindet, an der Spitze des Instituts. Prof. Kuhn kann auf langjährige Managementexpertise in der Industrie zurückgreifen.

Unter seiner Leitung wird das Fraunhofer ENAS auch künftig ein zuverlässiger Partner sein und in Kooperation mit dem Zentrum für Mikrotechnologien der TU Chemnitz verstärkt seine Innovationkraft nutzen, um die Wirtschaft in Deutschland und Europa zu stärken. Die gegenwärtige weltweite Situation verdeutlicht, wie wichtig die Digitalisierung ist. Folgerichtig werden die Arbeiten bis hin zum getesteten Prototyp, bis hin zum Transfer in die Industrie konsequent fortgesetzt. Als Innovationspartner führt das Fraunhofer ENAS seine Entwicklungen zu neuen Technologien, Komponenten und Systemen, wie z.B. Integrationstechnologien, dem Einsatz von Nanostrukturen in neuen Sensor- und Aktorsystemen oder erweiterten Zuverlässigkeitskonzepten, konsequent fort und ergänzt sie durch innovative Ansätze u.a. im Bereich Datenanalyse mit künstlicher Intelligenz oder Sicherheit der Systeme.

Pressemitteilung