Modulare OLED-Leuchtstreifen

Veröffentlicht am

30. Sep. 2019

Veröffentlicht von

Weitere Infos:

www.fep.fraunhofer.de

Jetzt teilen:

Leuchtstreifen kommen in vielen Designs zur Anwendung: im Auto, auf Textilien oder in Gebäuden. Besonders im Bereich innovativer Autodesigns spielen maßgefertigte Streifen mit Zusatzfunktionalitäten eine zunehmend wichtige Rolle.

Wissenschaftlern am Fraunhofer FEP ist es nun gelungen, modulare Leuchtstreifen aus vielen einzelnen flexiblen, organischen Leuchtdioden (OLED) so herzustellen, dass beliebig viele dieser Streifen mit entsprechender Ansteuerelektronik und ohne sichtbare Unterbrechungen der aktiven Fläche aneinandergereiht werden können. Dadurch ist nun die Möglichkeit geschaffen, quasi unendlich lange OLED-Leuchtstreifen anzufertigen. Ein weiteres Highlight ist die einzelne Ansteuerung der Segmente. Damit können zusätzliche Lichteffekte, wie unterschiedliche Dimmungen oder dynamische Warnhinweise, realisiert werden.

 

Die neuen flexiblen OLED-Leuchtstreifen überzeugen außerdem durch die extrem geringe Bautiefe und Leichtigkeit, wodurch sie z.B. im Autointerieur mit der Umgebung verschmelzen können.

Die neuen OLED-Lichtstreifen wurden erstmals auf dem International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL) vom 23. bis 25. September 2019, in Darmstadt vorgestellt.

Mehr zum Thema und den Vorteilen dieser Technologie lesen Sie in unserer aktuellen Pressemitteilung.

ZUR PRESSEMITTEILUNG

Kontakt:
Ines Schedwill
Leiterin Marketing

Fraunhofer FEP
Maria-Reiche-Str. 2
01109 Dresden
Telefon +49 351 8823-238