Hochleitfähige Folien ermöglichen großflächige OLED-Beleuchtung

Veröffentlicht am

29. Jun. 2017

Veröffentlicht von

Jetzt teilen:
Flexible OLED hergestellt im Rolle-zu-Rolle Verfahren auf Sefar TCS Planar Substraten © Fraunhofer FEP

Gemeinsam mit der Sefar AG, dem führenden Hersteller von Präzisionsgeweben aus Monofilamenten, hat das Fraunhofer FEP in einem Gemeinschaftsprojekt neue großflächige, flexible OLED im Rolle-zu-Rolle-Verfahren entwickelt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, Ihnen die Ergebnisse aus einem gemeinsamen Projekt mit der Sefar AG vorzustellen. OLED-Beleuchtungsanwendungen ermöglichen neue Designformen (großflächig, flexibel, leicht und dünn) und sind Lichtquellen, die den Bedingungen des natürlichen Lichtes am nächsten kommen und einen geringen Energieverbrauch aufweisen.

Die großflächige OLED-Beleuchtung ist eine attraktive Technologie für verschiedene Anwendungen im Wohn-, Architektur- und Automobilbeleuchtungssegment. Die Sefar AG hat hochleitfähige, transparente und flexible Elektrodensubstrate (Sefar TCS Planar) entwickelt, die eine großflächige homogene Beleuchtung ermöglichen. Diese wird durch das Fraunhofer FEP im Rolle-zu-Rolle-Verfahren (R2R) umgesetzt.

Mehr über die flexible OLED auf dem neuen Elektrodensubstrat Sefar TCS Planar erfahren Sie in unserer aktuellen Pressemitteilung.

Mit freundlichen Grüßen,

Ines Schedwill