E-VITA – Mit beschleunigten Elektronen zu gesundem Saatgut

Veröffentlicht am

14. Sep. 2021

Veröffentlicht von

Jetzt teilen:

Die Ernährungssicherung der wachsenden Bevölkerung mit gesunden Nahrungsmitteln ist eine erhebliche Herausforderung und die Nachfrage nach umweltschonenden und hoch-wirtschaftlichen Verfahren zur Saatgutbehandlung entsprechend groß.

Am 1. Juli 2021 gründeten die Ceravis AG und das Fraunhofer FEP die E-VITA GmbH. Diese Ausgründung widmet sich der chemiefreien, nachhaltigen Behandlung von Saatgut und Futtermitteln, um es von krankheitserregenden Pilzen, Bakterien und Viren zu befreien.

E-VITA fokussiert sich dabei nicht nur auf die Desinfektion des Korns selbst, sondern ebenfalls auf die Behandlung mit biologischen Stimulanzien zur Erhöhung der Erträge und Verbesserung der Widerstandsfähigkeit des Saatguts. Das Verfahren wird auch für kleinere Mengen in kompakten Anlagen angeboten, deren Herzstück eine vom Fraunhofer FEP entwickelte Elektronenringquelle ist.

Vollständige Pressemittelung vom Fraunhofer FEP