3D-Micromac stellt neues Lasersystem für das Schneiden von Halb- und Schindelzellen für die Photovoltaik-Branche vor

Veröffentlicht am

15. Okt. 2021

Veröffentlicht von

Jetzt teilen:

Das microCELL™ MCS-Zellschneidesystem ermöglicht eine freie Wahl von Schnittlayouts von Halb- bis Schindelzellen bei konstant hohem Durchsatz und maximaler Produktivität

Chemnitz, 5. Oktober 2021 – Die 3D-Micromac AG, führender Anbieter von Lasermikrobearbeitungs- und Rolle-zu-Rolle-Lasersystemen für die Halbleiter-, Photovoltaik-, Medizintechnik- und Elektronikindustrie, hat heute mit der microCELL MCS ein modernes Lasersystem für das Schneiden von Halb- und Schindelzellen vorgestellt. Mit dem microCELL MCS Lasersystem trägt 3D-Micromac den Anforderungen des Photovoltaikmarktes in Bezug auf die Steigerung von Modulleistung und Lebensdauer Rechnung. Das neu entwickelte Lasersystem sorgt dabei für eine Minimierung der Leistungsverluste und eine außergewöhnlich hohe mechanische Festigkeit der geschnittenen Zellen. Es ermöglicht zudem höchste Durchsätze beim Schneiden von Zellgrößen bis zu M12/G12 in Halbzellen oder Schindelzellen.

Die Heckert Solar GmbH, einer der größten und führenden deutschen Hersteller von Hochleistungs-Photovoltaikmodulen, hat bereits zwei microCELL MCS-Systeme für ihre Werke in Thüringen (LWD Solar GmbH) und Chemnitz gekauft.

Vollständige Pressemitteilung von 3D-Micromac AG