Sensorik – Technologien und Anwendungen

Sensoren sind bereits aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ihr Einfluss auf unser Leben wird jedoch noch zunehmen, in vielfältigsten Bereichen, uns Aufgaben abnehmen, Sicherheit bieten oder einfach nur den (Berufs-)Alltag erleichtern. Sachsen besitzt eine reiche Industrielandschaft mit Kompetenzen in vielen Branchen und Technologiebereichen. Diese Kompetenzen gilt es zu nutzen und kooperative Synergien zwischen den einzelnen Bereichen zu schaffen. Daher fördert das Sächsische Ministerium für Arbeit, Wirtschaft und Verkehr (SMWA) das Innovations-Cross-Cluster-Netzwerk „Sensorik Sachsen“ (SenSa) zur Schaffung von Innovationsräumen, in denen genau diese Kompetenzschnittmengen gefunden und genutzt werden. Die 7 sächsischen Partnernetzwerke geben in zahlreichen Veranstaltungen Gelegenheit zum Kennenlernen, zum gegenseitigen Austausch, aber auch darüber hinaus zur Erarbeitung gemeinsamer Zukunftsideen und der Initiierung neuer Projekte. Nutzen Sie die Gelegenheiten.Der International Workshop on Flexible Electronics and Sensors bietet ein breites Programm zum Thema Sensorik mit Schwerpunkt auf den Bereichen Automobil und Luftfahrt in Kombination mit dem Technologieangebot aus den Netzwerken Organic Electronics Saxony und Silicon Saxony. Gäste von YU-FIC (Yamagata University Flexible Electronics Japan-Germany International Collaborative Practical Utilization Consortium) vervollständigen das Programm.

Weiter unten finden Sie Informationen zum Programm, zum Veranstaltungsort und zur Registrierung. Gerne können Sie uns bei weiterführenden Fragen direkt kontaktieren.


Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Programm

+
08:30 – 09:00 Registration
Plenary Session
09:00 – 09:15 Welcome and Introduction SenSa
Dr. Dominik Gronarz, Organic Electronics Saxony
09:15 – 09:45 PyzoFlex, a multifunctional sensor technology
Gregor Scheipl, JOANNEUM RESEARCH
09:45 – 10:15 Tiny MEMS sensors and emerging sensor applications
Dr. Dirk Droste, Bosch Sensortech GmbH
10:15 – 10:45 Sensing the Flight Experience
Dr. Martin Richter, Diehl Aerospace GmbH
10:45 – 11:15 Coffee Break
Sensors Flexible Electronics
Flexible and Organic Sensors Printed Electronics
11:15 – 11:30 Organic Electronics Saxony Overview Presentation
Dr. Christian Körner, Organic Electronics Saxony
Fine printing solutions for flexible electronics
Chisato Oyama, Komori
11:30 – 11:45 Printed Sensors the challenge between process, inks systems, substrate and customer requirements
Hans-Jürgen Horst, Hoffmann + Krippner GmbH
New metallization technology for smart flexible devices
Dr. Natalia Zamoshchik, Oreltech GmbH
11:45 – 12:00 Organic Infrared Detectors – Applications and Perspectives
Dr. Robert Nitsche, Senorics GmbH
DOTITE electrically conductive pastes: from flexible to stretchable
David Dewey, Fujikura Kasei
12:00 – 12:15 Flexible hybrid electronics (FHE) as strategic semiconductor activity
Masahiko Hamajima, SEMI Japan
Printed electronics for interactive security features through capacitive sensing
Dr.-Ing. Karin Weigelt, Prismade GmbH
12:15 – 13:15 Lunch Break
Sensors in Automotive Organic Electronics
13:15 – 13:30 AMZ Overview Presentation
André Knabe, AMZ
High frequency operation of organic electronic devices
Dr. Hans Kleemann, IAPP, TU Dresden
13:30 – 13:45 Tool-based development of sensor fusion software for automated driving
Holger Löbel, BASELABS GmbH
Vacuum based S2S and R2R Organic Electronics Technology Platform
Dr. Christian May, Fraunhofer FEP
13:45 – 14:00 Object detection in autonomous driving scenarios
Dr. Karsten Schwalbe, FusionSystems GmbH
Organic Photovoltaics: From Lab Scale to Roll-to-Roll Production of Leight Weight Solar Films
Dr. Martin Pfeiffer, Heliatek GmbH
14:00 – 14:15 What are the actual challenges before market launch for automated driving
Karsten Schulze, FDTech GmbH
14:15 – 14:30 Coffee Break
Sensing technologies with silicon and beyond Materials for Flexible Electronics
14:30 – 14:45 Silicon Saxony Overview Presentation
Stefan Uhlig, Silicon Saxony
High Performance flexible conductors by printing
Dr. Sindy Mosch, Fraunhofer IKTS
14:45 – 15:00 Real-time transparency in semicon industry
Erik Mademann, ZIGPOS GmbH
Development of long rolled ultra-thin glass
Hiroshi Takimoto, Nippon Electric Glass
15:00 – 15:15 Trends in monitoring the integrity of printed sensors and electronics along the value chain
Marcus Klein, SURAGUS GmbH
Stainless steel foil for flexible electronics applications
Jun Nakatsuka, Nippon Steel Chemical & Material
15:15 – 15:30 Sensing wireless and passive with SAW Sensors
Frieder Birkholz, SAW COMPONENTS Dresden GmbH
Carbon nanotube based detectors for gas sensing and biomlecular sensing
Dr. Viktor Bezugly, LSI Smart Nanotubes
15:30 – 15:45 Coffee Break
Sensors in Aviation Flexible Electronics Production Technologies
15:45 – 16:00 LRT Overview Presentation
Dr. Wolfgang Göhler, LRT Sachsen/Thüringen
About the compatibility of flexible electronics and high-speed mass production
Mario Keller, Papierfabrik Louisenthal GmbH
16:00 – 16:15 Oxygen in Space: Measurements from the almost Nothingness in Orbit to the Metabolism of an Astronaut
Dr.-Ing. Tino Schmiel, Institut für Luft- und Raumfahrttechnik, TU Dresden
Screen printing technologies for flexible electronics
Takeshi Ueno, SERIA Engineering
16:15 – 16:30 Pressure and Temperature Sensor Technology for Aerospace Applications
Hannes Georgi, ADZ NAGANO GmbH
Color cholesteric liquid crystal epaper and applications
Chi-Chang Liao, IRIS Optronic

Registrierung

+

Kontakt / Location

+

Organic Electronics Saxony
Jitka Barm
Tel: +49 351 46677184
Email: barm@oes-net.de

Location

Internationales Congress Center Dresden
Ostra-Ufer 2
01067 Dresden

Anfahrt

Mit dem Auto

Mit dem Auto erreichen Sie das Konferenzzentrum aus Norden und Westen kommend über die B6. Parkplätze sind vor Ort vorhanden (Parkgebühr 22 €/Tag).

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Das Konferenzzentrum erreichen Sie von der Haltestelle „Dresden Kongresszentrum / Haus der Presse“, die den Straßenbahnlinien 4, 6 und 10 bedient wird oder mit den S-Bahn-Linien S1 und S2 von der Haltestelle „Dresden Mitte“ aus. Fahrplaninformationen erhalten Sie auf den Seiten der DVB oder VVO.