Projektwerkstatt Hygienisierung - Technologien für Hygiene „Made in Saxony“

What?

Die Anmeldung erfolgt online über die Veranstaltungsseite.

When?

09-22-2020 14 – 18 Uhr

Where?

Fraunhofer FEP, Winterbergstraße 28, 01277 Dresden

Who?

More information:

www.fep.fraunhofer.de

Share now:

Verunreinigungen, Schmutz, Kontaminationen, Ablagerungen nicht gewünschter Stoffe oder Biofilme sind allgegenwärtig und in sämtlichen Bereichen des Lebens und Arbeitens zu finden. Diese führen zu unerwünschten Effekten in Prozessketten, zur Beschädigung von Maschinen, befördern die Ausbreitung von Keimen und Krankheiten oder beeinträchtigen die Funktion von High‐Tech Oberflächen.

Aktuelle Krisen wie die Corona-Pandemie richten das Augenmerk wieder stark auf Technologien und Lösungen zur Vermeidung der Ausbreitung von Pathogenen und Viren. Hierzu sind neben den eigenverantwortlichen Hygienemaßnahmen weitreichende Konzepte und vor allem technologische Lösungen zur Hygienisierung und Sterilisation von Oberflächen und Produkten notwendig.

Das Fraunhofer FEP beschäftigt sich mit Sterilisations-, Inaktivierungs- und Reinigungsprozessen, unter anderem auch mit innovativen Elektronenstrahlverfahren, sowie den zugehörigen Detektions-, Monitoring- und Analyseverfahren, die wesentliche Elemente der Hygienestrategie in allen Bereichen der Medizin-, Pharma-, Pflege- und Lebensmittelbranche darstellen und im Zuge der zunehmenden Digitalisierung auch erheblichen Einfluss auf die Gesundheitsökonomie haben.

Spitzenforschung in einzelnen Bereichen hygienerelevanter Prozesse allein genügt nicht, um eine zuverlässige Hygiene bezahlbar und praktikabel sicherzustellen. Dringend notwendig ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Akteure unter Beachtung der gesamten Verkettung hygienerelevanter Prozesse, Tätigkeiten und Schnittstellen zur Optimierung dieses komplexen Netzwerkes.

Um herauszufinden, welchen Herausforderungen und Schwerpunkten es sich künftig zu stellen gilt und wie diese auch unter ökonomischen und gesellschaftspolitischen Gesichtspunkten nutzbringend umgesetzt werden können, führen die Wirtschaftsförderung Sachsen und das Fraunhofer FEP gemeinsam eine Projektwerkstatt „Hygienisierung“ durch. Eine Reihe von Lösungsanbietern aus Sachsen mit breitem Know-how bis zur Prozessintegration stehen bereit, bedarfsgerechte Lösungen an die Anforderungen der Nutzer anzupassen.

Programm:

  • Impulsvorträge von Anwendern, Anbietern und weiteren Akteuren: Branchenübergreifende Diskussion und Erörterung von Herausforderungen, Anforderungen und Erfassung von Bedarfen, Diskussion von technologischen Weiterentwicklungsansätzen
  • Paneldiskussion: Erfahrungsaustausch und Vorstellung von Technologien und Entwicklungsmöglichkeiten im Bereich Hygienisierung und Oberflächenfunktionalisierung
  • Themenspezifische Diskussion zur Projektgenerierung und Vernetzung: Parallel in kleineren Kreisen zur Vertiefung wichtiger Schwerpunkte. Bitte geben Sie hierzu in der Anmeldung Ihren Fokus bzw. Interessen an
  • Vernetzung der Akteure und Information zu Projekt- und Förderanträgen

Mehr Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung